Merle Kröger

Merle Kröger Portrait

Merle Kröger, geb. 1967 in Plön/Schleswig-Holstein, lebt und arbeitet als Produzentin, Drehbuch- und Romanautorin in Berlin

Stand: November 2012

Als Mitglied der Gruppe dogfilm ist Merle Kröger an der Realisation zahlreicher Dokumentarfilme und Videokunstarbeiten zwischen 1991 und 2000 beteiligt, die erfolgreich auf Festivals sowie im Fernsehen (ZDF, ARTE) gezeigt werden. 2001 gründet sie gemeinsam mit dem Filmemacher Philip Scheffner die Firma pong. In den folgenden Jahren entstehen nicht nur Videoarbeiten in Zusammenarbeit mit Kulturinstitutionen (Volksbühne, Haus der Kulturen der Welt), sondern auch die mehrfach ausgezeichneten dokumentarischen Kinofilme „The Halfmoon Files“ (2007) und „Der Tag des Spatzen“ (2010), an denen sie als Produzentin und Co-Autorin mitwirkt.
Neben der Filmarbeit veröffentlicht Merle Kröger zwei Romane in der renommierten ariadne Reihe des argument Verlags. Die Romane verbinden historische Recherche, persönliche Geschichte und politische Analyse mit Elementen des Krimigenres. Der Roman „Cut!“ (2003) wird 2007 ins Englische übersetzt und erscheint in Indien. Der Roman „Kyai!" steht im Februar 2007 auf Platz 5 der KrimiWelt-Bestenliste. 2009 schreibt Merle Kröger auf Einladung des WDR eine Episode der Radiokrimiserie SKI um das Ermittlerteam „Çelik und Pelzer." Zwei Kurzfilmdrehbücher von Kröger werden 2010 von dem bekannten indischen Regisseur Onir verfilmt. Der Episodenfilm „I AM“ läuft seit April 2011 in den indischen Kinos und erhält u.a. den National Film Award of India für den „Best Hindi Feature Film 2012“.
Darüber hinaus ist Merle Kröger seit 2011 als Co-Leiterin, Mentorin und Dozentin für Stoffentwicklung bei der Professional Media Master Class für Dokumentarfilm in Halle (Saale) sowie seit 2007 in der Auswahl und als Expertin bei der Doc & Script Station des Berlinale Talent Campus tätig.

Als Autorin und Produzentin arbeitet sie an dem neuen Kinofilm von Philip Scheffner: Revision mit, der 2012 bei der Berlinale Premiere hat und seit September in den deutschen Kinos läuft. Basierend auf der Recherche zu „Revision“ entsteht 2012 der Roman „Grenzfall“, der im November auf Platz 1 der KrimiZeit-Bestenliste gewählt wurde.
Gefördert von der Filmstiftung NRW schreibt sie parallel ein Drehbuch für den Film „Fight Republic“, entwickelt an der Akademie für Kindermedien 2010/ 2011 für Blinkerfilm GmbH in Köln.